Das gesunde Herz


Das gesunde Herz ist ein Hohlmuskel und besteht aus vier Kammern – zwei Vorhöfen und zwei Hauptkammern – sowie vier Herzklappen. Die Herzklappen funktionieren als Einwegventil.

Aus dem Körper gelangt das sauerstoffarme Blut durch die obere und die untere Hohlvene in den rechten Vorhof. Nach Erschlaffung der rechten Herzkammer und unterstützt durch Zusammenziehen (Kontraktion) des rechten Vorhofs fliesst das Blut durch die dann geöffnete Trikuspidalklappe in die rechte Herzkammer. Die Klappe schliesst sich mit zunehmender Füllung. Durch die Kontraktion der rechten Kammer steigt der Druck darin an, sodass sich die Pulmonalklappe öffnet und das Blut in die Lungenschlagader ausströmt. Nach Erschlaffung der rechten Herzkammer schliesst sich die Pulmonalklappe wieder und der Vorgang kann von neuem beginnen.

Das sauerstoffarme Blut fliesst durch die beiden Äste der Lungenschlagader (rechts und links) in die beiden Lungenflügel. In den feinen Blutgefässen der Lunge erfolgt der Gasaustausch mit der Atmungsluft, das heisst das Kohlendioxid wird an diese abgegeben und das Blut nimmt daraus Sauerstoff auf.

Das sauerstoffreiche Blut gelangt dann über vier Lungenvenen in den linken Vorhof. Nach Erschlaffung der linken Kammer und unterstützt durch die Kontraktion des linken Vorhofs fliesst das Blut über die geöffnete Mitralklappe in die linke Herzkammer. Nach dem Schliessen der Mitralklappe zieht sich die linke Kammer zusammen und pumpt das Blut durch die Aortenklappe und über die Aorta hinaus in den Körperkreislauf.